Feuerwehrfahrzeuge

 

MTE

20-11-20

Einsatzleit-
wagen (ELW)

 

Funktion:

Einsatzleitung, Messwagen

 

Der ELW dient bei Einsätzen dem Zugführer als Führungsfahrzeug. Am Einsatzort ist das Fahrzeug, je nach Größe des Einsatzes, der zentrale Koordinationspunkt der Einsatz- bzw. Abschnittsleitung. Hierzu ist es im Gegensatz zu einem „normalen“ MTW mit einem eingebauten Funkarbeitsplatz und vielseitigen Einsatzplänen und Nachschlagewerken ausgestattet. Des Weiteren fährt der ELW zu Einsätzen, bei denen die Messkomponente der Stadtfeuerwehr benötigt wird.

 

20-45-20

Löschgruppenfahrzeug
(LF 10/10)

 

Funktionen:

Brandbekämpfung, Türöffnung

LF

Das LF wurde im Jahr 2009 angeschafft und ist somit unser neustes Fahrzeug. Es verfügt über einen 1000l fassenden Wassertank, 4 Atemschutzgeräten, wovon 2 in die Mannschaftskabine integriert sind und während der Fahrt angelegt werden können. Weiter ist es mit vielen Materialen zur technischen Hilfeleistung, wie einer Kettensäge, einer Tauchpumpe und eines Türöffnungssatzes ausgestattet. Die vom Vorgängerfahrzeug übernommene dreiteilige Schiebeleiter mit einer Rettungshöhe von ca. 12 Metern gehört zur Sonderausstattung des Fahrzeuges.

 

20-22-20

Tranklöschfahrzeug 
(TLF 16/24)

 

Funktionen:

Technische Hilfeleistung, 

Brandbekämpfung

Das Tanklöschfahrzeug wurde im Jahr 1995 in Dienst gestellt. Es besitzt einen 2400 Liter fassenden Wassertanks und einen auf dem Dach integrierten Wasserwerfer. Außerdem hat es eine umfangreiche technische Hilfeleistungsausstattung. Hierzu zählt ein Stromaggregat, ein Hebekissensatz, Hilfsmittel für Verkehrsunfälle (Säbelsäge, Unterbauholz, Patientenschutz, Glasmanagement, Hygienebrett) und ein hydraulischer Rettungssatz (Schere S180, Spreizer SP 30 und ein Teleskoprettungszylinder). Des Weiteren ist auf dem Dach noch eine Schleifkorbtrage untergebracht.

 

20-73-20

Gerätewagen Gefahrgut (GwG)

 

Der Gerätewagen Gefahrgut (Baujahr 1987) ist Hauptbestandteil des Gefahrgutzuges der Stadt Springe und wird liebevoll "Rüttelplatte" genannt. Das Fahrzeug leistete als LF 8 seinen Dienst bei der Ortsfeuerwehr Völksen. Nach vielen Stunden Eigenarbeit durch Kameraden unserer Ortsfeuerwehr im Jahr 2004 wurde das Fahrzeug in seinen jetzigen Aufbaustand umgebaut. Auf dem Fahrzeug sind umfangreiche Materialien verladen, um Gefahrenstoffe zu binden, am Austritt zu hindern oder umzupumpen.

 

weitere Funktionen:

Technische Hilfeleistung