Ausbildung an der Kettensäge

07.03.2017

Am Samstag fand in Mittelrode die Ausbildung an der Kettensäge für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mittelrode statt. Die umfangreiche Unterweisung begann mit einem theoretischen Teil im Feuerwehrgerätehaus. Anhand von Bildern und Videomaterial wurden mögliche Szenarien theoretisch durchgesprochen, aber auch rechtliche Grundlagen beim Umgang mit der Kettensäge erklärt. Nachdem die Theorie vermittelt wurde, wurden Anhänger und Autos mit den nötigen Utensilien beladen und die nötige Schnittschutzbekleidung angelegt. Der Ausbilder an diesem Tag war der stellvertretende Ortsbrandmeister und Profi an der Kettensäge, Detlef Wauge. Die Praxis im Umgang mit der Kettensäge konnten die Kameraden im anliegenden Bockeroder-Wald durchführen. Trainiert wurde das richtige Sägen am Stamm aber auch auf die Gefahren des Einklemmens der Säge wurde hingewiesen. Ebenso muss auch auf Spannungen im Holz geachtet werden, damit durchtrennte Stämme den Sägeführer nicht verletzen. Nach dem Sägeeinsatz wurde die richtige Wartung von Säge und Kette durchgesprochen und an einem Beispiel angewendet. Nachdem alle Gerätschaften wieder verstaut waren, fuhren die Kameraden zurück in das Gerätehaus. Ein Dank geht auch an die Familie Richter aus Bockerode, die die Bäume zur Verfügung stellte.

 

Foto: Titel_Kettensäge